Mariokart im Knatterdrom

Für unser jährliches Azubi-Event ging es dieses Jahr ins Knatterdrom in Reckenfeld. Am Donnerstagabend ging es dann auf die Rennstrecke. Alle hoch motiviert das Rennen für sich zu entscheiden. Nach einer kurzen Einweisung durch the one and only Kart-Helden Thorsten, waren wir alle ready to race! 

Helm auf und los ging das Qualifying. Zehn Minuten, um die beste Rundenzeit auf die Uhr zu bringen. Nach unfairen Schlachtzügen von Mikails Seite aus gab es Unterbrechungen, da Marius in der Wand hang und von unserem Kart-Helden gerettet werden musste. Währenddessen durften wir nur Schrittgeschwindigkeit fahren, eine Situation, die einige nutzten, um Marina frech zu überholen. Laras anfangs vergeblichen Versuche Mikail zu überholen, der sich ständig um die eigene Achse drehte, endeten am Ende doch erfolgreich.   

Am Ende stand die Aufstellung des Rennens abhängig von der besten Rundenzeit fest: 

  1. Andre  – 58,31 
  2. Marius  – 59,389
  3. Fabian  – 59,966
  4. Dennis  – 1’01,75
  5. Marina  – 1’01,751
  6. Mikail – 1’06,589
  7. Lara – 1’07,21 

Nach einer kurzen Erholungspause starten wir in der vorher erfahrenen Rennaufstellung. Nach einem fliegenden Start drückten alle das Gaspedal durch und fuhren um ihr Leben, dabei gaben manche auch fast ihr Leben. Zum Beispiel Fabian, der während des Rennens mit voller Geschwindigkeit in eines der Seitenteile bretterte. Mikail fuhr ebenfalls in eine Wand, doch das war nicht so schlimm, da er sowieso nur mit gedrosselter Geschwindigkeit unterwegs war. Dennis hatte frühzeitig keine Lust mehr und fuhr eine Runde zu früh in die Box, war damit allerdings trotzdem vor Mikail platziert. 

Andre konnte den Spitzenplatz das ganze Rennen über verteidigen, auch wenn Marius ihm immer wieder auf den Fersen war. Fabian dicht hinter Marius und gefolgt von Dennis, der seinen vierten Platz am Ende durch einen fatalen Fehler verlor. Er fuhr zu früh in die Box. Somit hatte Marina sich den vierten Platz sichern können. Lara folgte auf Platz fünf, da sie Marina zwar öfters einholte, aber nicht überholen konnte. Aus Frust rammte sie Marinas Kart gleich mehrmals. Dennis machte den sechsten Platz und Mikail beendete das Rennen auf dem siebten Platz. 

Andre, Marius und Fabian sicherten sich also bei der ehrenvollen Siegerehrung einen Platz auf dem Siegertreppchen. Andre konnte zwar auf dem Treppchen nach ganz oben steigen, die beste Rundenzeit hatte allerding trotzdem Marius mit 56,68 Sekunden. 

Wir hatten einen sehr schönen Tag und möchten uns herzlich bei noventum bedanken! 


Marina Buecker & Marius Schwarz